Das Femella Studio ist ein Tanzstudio, das Tanzkurse in 8 Wochen Block anbietet und monatlich fortlaufende Kurse im Kinder und Jugendbereich.

Zudem bieten wir zusätzliche Workshops, Ferienangebote, Privatstunden und Junggesellinnenparties an.

Wir achten auf Qualität, auf tänzerische und sportliche Aspekte und möchten dass Ihr eine schöne Zeit bei uns im Studio verbringt.

1. Anmeldung:

Die Anmeldungen zu unseren Kursen/Veranstaltungen, erfolgt über ein Anmeldeformular im Studio oder über das Anmeldeformular auf unserer Homepage. Auch ohne schriftliche Bestätigung ist die Anmeldung verbindlich. Die Anmeldung ist je nach Art der Buchung, für die Dauer des gebuchten Kurses oder fortlaufen bis zur Einreichung einer Kündigung gültig.

Anmelden können sich alle Personen ab 18 Jahren. Minderjährige Personen müssen über die Eltern angemeldet werden, oder eine Vollmacht der Eltern vorweisen.

Wird die Mindestteilnehmerzahl für einen Kurs nicht erreicht, so wird ein Ersatztermin angeboten. Sollte dieser Ersatztermin nicht zustande kommen, wird der Kurs abgesagt. Ausschließlich in diesem letzteren Fall besteht ein Anspruch auf Rückzahlung der Kursgebühr.

2. Preise

Es gelten die Preise zum Zeitpunkt der Anmeldung. Alle Preise enthalten die gültige Mehrwertsteuer von 19%. Eventuelle Rabatte sind nicht miteinander kombinierbar. Rabatte gelten nicht für Sonder- oder Werbeaktionen.

3. Bezahlung

Der Teilnehmer erhält vorab eine Rechnung, die vor Kursbeginn überwiesen werden muss. Innerhalb der Zahlungsfrist kann der Teilnehmer schriftlich Einwände erheben. Danach gilt die Rechnung als vorbehaltlos akzeptiert. Weniger Teilnahme oder gar keine Teilnahme an einer de Kurse oder Veranstaltungen, berechtigt nicht zur Zahlungsminderung.

Eine rechtzeitige Bezahlung ist Bedingung, um an einem Kurs teilzunehmen.

Geht eine Zahlung nicht mehr vor dem Kurs in vollständiger Höhe ein, kann FS die Teilnahme des Kursteilnehmers am Kurs verweigern. Der Kursteilnehmer bleibt zur Zahlung der Kursgebühr in der jeweilig vereinbarten Höhe verpflichtet.

4. Rücktritt

Ein Rücktritt des Teilnehmers muss zwingend schriftlich per mail an mail@femella-studio.de oder per Post an das Studio erfolgen. Whatsapp, sms oder gar Übermittlung durch Dritte werden nicht anerkannt.

5. Kündigungsfristen

Um kostenfrei von einem 8 Wochen Kurs zurückzutreten, bedarf es 21 Tage vorher eine schriftliche Inkenntnisnahme, die bestätigt wird. Ohne eine Bestätigung kann nicht davon ausgegangen werden, dass der Rücktritt wirksam ist.

Die Kündigung durch den Personenberechtigten bzw. Teilnehmer ist unter Einhaltung einer Kündigungsfrist von drei Monaten zum Monatsende möglich. Die Kündigung bedarf der Schriftform (Email oder Brief) und ist bei der Leitung des Femella Studios einzureichen.

Sonderveranstaltungen können vom Rücktrittsrecht befreit sein. Dies ist zur jeweiligen Veranstaltung dann ausgewiesen.

6.Fehlzeiten

Ein rechtlicher Anspruch auf Nachholstunden (auch im Falle einer Krankheit oder Schwangerschaft) besteht nicht. Das persönliche Ausfallrisiko trägt der Teilnehmer.

Um Fehlstunden nachholen zu können muss der Teilnehmer mind. 24h vorher per mail an mail@femella-studio.de sein Fehlen mitteilen und selbstständig Erstatzstunden vorgeschlagen oder diese mit dem Trainer vorab abzusprechen. Über die Vorgehensweise in Notfällen entscheidet das Studio im Einzelfall. Bei einer langandauernden Krankheit ist ein Attest von einem Arzt zwingend notwendig. Das Nachholen wird auch hier im Einzelfall besprochen. Nicht nachgeholte Fehlstunden verfallen und werden nicht rückerstattet.

7.Nutzungsbedingungen

Erlernte Elemente dienen ausschließlich dem Kursteilnehmer selbst und dürfen nicht an andere weiter getragen werden. Choreographien und Musik sind Teil des Trainingskonzeptes und sind nur für die Trainingsstunden vorgesehen. Die Benutzung des Erlernten, insbesondere der erlernten Tanzfiguren, der erlernten Tanztechnik sowie des erlernten Tanzstils ist nur zum privaten Gebrauch und zur ausschließlichen Anwendung im privaten Bereich gestattet.

Das Weiterverwenden einzelner Elemente oder ganzer Trainingseinheiten, sowie Konzept oder Choreografien, insbesondere gewerblich, ist nicht erlaubt und wird strafrechtlich verfolgt. Dies gilt auch für die Zeit nach der Kursteilnahme.

Des Weiteren erlaubt FS nicht, dass Kursteilnehmer als Trainer agieren und das Trainingskonzept verbreiten. Es ist untersagt, diese Tanzkurse und deren Inhalt in welcher Form auch immer, ohne eine schriftliche Erlaubnis von FS an Dritte unmittelbar oder mittelbar weiterzugeben, das Erlernte an Dritte zugänglich zu machen oder insbesondere Dritte zu unterrichten. Anfrage über das Unterrichten der Kursteilnehmer in jeglicher Form für ein anderes Institut, Theater, Schule, Verein, eine freie Gruppe, eine Einzelperson oder Ähnliches außerhalb von FS müssen schriftlich an FS eingereicht werden. Sollte der Kursteilnehmer ohne ausdrückliche Genehmigung von FS für ein anderes Institut, Theater, Schule, Verein, eine freie Gruppe, eine Einzelperson oder Ähnliches arbeiten, so kann er fristlos von der weiteren Ausbildung ausgeschlossen werden. Sollte die/der Auszubildende außerhalb des Ausbildungszentrums unterrichten, benötigt er hierzu die ausdrückliche Erlaubnis der Ausbildungsleitung

Bei jeder Zuwiderhandlung gegen diese Nutzungsbedingungen wird eine Vertragsstrafe in Höhe von  5.000,00 € zur Zahlung fällig, wenn das in den Tanzkursen Erlernte in welcher Form auch immer einer Person zu privaten Zwecken widerrechtlich zur Nutzung zugänglich gemacht wird 50.000,00 € bei der widerrechtlichen Nutzung zu gewerblichen Zwecken, wobei jede Zuwiderhandlung als gesonderte Tat angesehen wird.

Jede unmittelbar oder mittelbar unterrichtete Person gilt als ein selbständiger Verstoß und stellt für sich genommen eine Zuwiderhandlung dar.

Diese Vertragsstrafe ist unabhängig von der Schadenshöhe.

Es steht FS frei, einen höheren Schaden nachzuweisen. Die Vertragsstrafe wird auf den Schadensersatzanspruch angerechnet.

Die Darlegungs- und Beweislast für einen Nichtverstoß obliegt im Falle des Widerrufs dem Teilnehmer.

Foto-, Video- oder Tonaufnahmen sind nur mit ausdrücklicher Genehmigung von FS gestattet. 

FS hat das Recht, die von den Kursteilnehmer aufgenommen Fotos & Videoaufnahmen zu Werbezwecken zu verwenden. Mit der Vereinbarung dieser AGB erklärt der Kursteilnehmer sein Einverständnis mit dieser Art der Verwendung. Der Kursteilnehmer hat das Recht, einer solchen Verwendung schriftlich zu widersprechen und sie damit zu untersagen.

8. Ausschluss

FS behält sich vor, einzelne Kursteilnehmer aus wichtigem Grund vom Unterricht auszuschließen. Als wichtige Gründe gelten etwa dauerndes, nachhaltiges Stören anderer Kursteilnehmer oder des Lehrpersonals, Nichtbeachtung der AGB.

Im Falle des Ausschlusses vom Unterricht besteht die Verpflichtung des Kursteilnehmers zur Entrichtung des gesamten Teilnahmebetrages fort, Ersatzansprüche an FS  bestehen nicht.

Als Kursteilnehmer ausgeschlossen ist ausdrücklich jede Person, die im rechtlichen Sinne zur ‘Konkurrenz’ gehört. Insbesondere sind unter ‘Konkurrenz’ im Sinne dieser AGB zu verstehen Inhaber und Mitarbeiter von Tanzschulen und sonstigen vergleichbaren Einrichtungen, Tanzlehrer, Tanztrainer oder vergleichbare Personen, die zu gewerblichen Zwecken Dritten Tanzschritte, Bewegungsabläufe oder Choreographien vermitteln oder vorbezeichnete Tätigkeiten gewerblich aufführen oder für solche Personen in sonstiger Weise arbeiten.

Ausgenommen von dieser Gruppe sind diejenigen, die sich erfolgreich um eine Lizenz, z.B. als Tanzlehrer oder Tanztrainer für FS bewerben.

9. Gesundheit

Der Kursteilnehmer ist sich darüber im Klaren, das z.B. Poledance eine nicht ungefährliche Sportart ist. Er ist daher verpflichtet, stets den Anweisungen des Trainers zu folgen. Verletzungen die entstehen gehen zu Lasten des Kursteilnehmers, wenn eine grob fahrlässige Handlung des Trainers ausgeschlossen werden kann. Die Teilnahme an den Kursen erfolgt auf eigene Gefahr. Es besteht für die Tanzkurse eine Haftpflichtversicherung, sonstige Versicherungen obliegen dem Kursteilnehmer.

Es wird keine Haftung für Schäden wie Diebstahl oder durch Fahrlässigkeit auftretende Verletzungen oder andere Personenschäden übernommen. 

Hilfsmittel für die z.B. Bodenhaftung wie Wasser, Öle oder andere Substanzen sind nur mit außerordentlicher Genehmigung der Kursleitung in den Kursräumen gestatten. 

Für Schäden jeder Art, die der Kursteilnehmer verursacht, kommt der Kursteilnehmer auf. Bei Minderjährigen haften die Erziehungsberechtigten. 

10. Datenschutz

Die für den Ablauf der Veranstaltungen notwendigen persönlichen Daten des Teilnehmers werden auf Datenträgern gespeichert. Der Teilnehmer stimmt der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung dieser Daten zur Geschäftsabwicklung zu. Der Teilnehmer kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, in diesem Falle werden die Daten nach vollständiger Abwicklung des Geschäftsvorganges gelöscht.

Die Nutzung unserer Webseite ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder E-Mail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies, soweit möglich, stets auf freiwilliger Basis. Diese Daten werden ohne die ausdrückliche Zustimmung des Teilnehmers nicht an Dritte weitergegeben.

Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten, vor dem Zugriff durch Dritte, ist nicht möglich.

Der Nutzung, von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten, durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien, wird hiermit ausdrücklich widersprochen. Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-Mails, vor.

Die Datenschutzerklärung finden sie auf unserer Homepage.

11. Kenntnis

Der Kursteilnehmer bestätigt durch seine Unterschrift und/ oder online gesetzte Häckchen diese Vereinbarung verstanden und den Vertragsinhalt anerkannt zu haben. Kursteilnehmer, die ohne schriftliche Anmeldung teilnehmen, stimmen automatisch den AGB´s zu.

Mündliche Absprachen haben keine Gültigkeit, jede Änderung bedarf der Schriftform, wobei das Schriftformerfordernis auch nur schriftlich aufgehoben werden kann.

Sollte eine Bestimmung dieses Vertrages unwirksam oder nichtig sein, so bleiben die anderen Bestimmungen dieses Vertrages hiervon unberührt. An die Stelle der unwirksamen Punkte, tritt die entsprechende gesetzliche Regelung.

Die AGB unterliegen deutschem Recht (formell und materiell). Gerichtsstand für etwaige Streitigkeiten ist Cottbus.